Gigabit L2 Managed Switches

DGS-3000

  • Produkt Status (Revision Bx): Live
Die DGS-3000 Serie Gigabit L2 Managed Switches bieten eine Reihe von Ports für mehr Netzwerkbandbreite, darunter 10/100/1000BASE-T RJ-45-Ports, 1G SFP-Ports und 10G SFP+-Ports. Überspannungsschutz, erweiterte Layer-2-Funktionen und eine Auswahl von Sicherheits- und Verwaltungstools machen die DGS-3000 Serie Gigabit L2 Managed Switches ideal für Anwendungen im Metro-Ethernet- und Campus-Bereich.

Datenblatt downloaden.

Bezugsquellen

Umfassendes kontrollierbares Netzwerk.

Die DGS-3000 Serie Gigabit L2 Managed Switches bieten Kabelverbindungen mit Gigabit-Geschwindigkeit und eine Reihe von Ports für mehr Netzwerkbandbreite.

Überspannungsschutz, erweiterte Layer-2-Funktionen und eine Auswahl von Sicherheits- und Verwaltungstools machen die DGS-3000 Serie Gigabit L2 Managed Switches ideal für Anwendungen im Metro-Ethernet- und Campus-Bereich.

Highlights

Dienstanbieter-Funktionen

Layer-2-Multicast-Funktionen ermöglichen die effiziente Bereitstellung von IPTV-Streams, Sicherheitsfunktionen verhindern die unbefugte Nutzung des Netzwerks.

Umfassende Sicherheitslösung

Unterstützt Access Control Lists (ACLs) und Authentifizi-erungsmethoden für mehrere Geräte und Benutzer.

Multi-Gigabit-Leistung

Die Switches der DGS-3000 Serie sind mit einer Vielzahl von Port-Typen ausgestattet, unter anderem 1G RJ-45-Ports, 1G SFP-Ports und 10G SFP+-Ports, wobei alle Modelle über mindestens zwei 1G SFP-Ports verfügen.

Die Switches DGS-3000-28LP verfügen über Power over Ethernet (PoE) sowie eine Switchkapazität von 56 Gbit/s.

 

Effizientes und robustes Netzwerk

Die DGS-3000 Serie unterstützt:

  • ITU-T G.8032 Ethernet Ring Protection Switching (ERPS), was einen Failover innerhalb von 50 Millisekunden ermöglicht und damit Dienstunterbrechungen auf ein Minimum reduziert.
  • Überspannungsschutz bis 6 kV an allen Ethernet-Ports.
  • IEEE 802.1AX und 802.3ad Link Aggregation, damit mehrere Ports zusammen gruppiert werden können, um in geschäftskritischen Umgebungen für Redundanz und Load Balancing zu sorgen.

Verwaltung- soptionen

Alle Switches lassen sich zu einem virtuellen Stack zusammenfassen, sodass mehrere physisch eigenständige Switches über eine einzelne IP-Adresse verwaltet werden können. Die Switches der DGS-3000 Serie bieten außerdem Verwaltungstools wie Weboberfläche, SSH, Telnet und Konsole und unterstützen standardbasierte Protokolle wie SNMP, RMON und SSL.

D-Link Single IP Management (SIM) vereinfacht und beschleunigt Verwaltungsaufgaben, indem mehrere Switches von jedem Arbeitsplatz an jedem beliebigen Ort konfiguriert, überwacht und gewartet können.

Sicherheit und Authentifizierung

Die DGS-3000 Serie bietet Benutzer- und Geräteauthentifizierung, einschließlich hostbasierter Authentifizierung und Autorisierung, und damit die Möglichkeit, den Netzwerkzugriff für jedes Gerät präzise zu kontrollieren.

Identitätsbasierte Netzwerkrichtlinien

Unterstützte Authentifizierungsmechanismen für die DGS-3000 Serie:

  •  Portbasierte 802.1X-Zugriffssteuerung
  •  Webbasierte Zugriffssteuerung (WAC)
  • MAC-basierte Zugriffssteuerung (MAC)

Nach der Authentifizierung können jedem Host eigene Richtlinien wie VLAN-Mitgliedschaft, QoS-Richtlinien und ACL-Regeln zugewiesen werden.

Sichere Netzwerkumgebung

Mit erweiterten Funktionen wie RADIUS Accounting können die Switches für Billing und erweiterte Zugriffssteuerung in Backend-Systeme integriert werden.

Die DGS-3000 Serie unterstützt darüber hinaus Funktionen zur Adressen- und Schnittstellenbindung wie IP-MAC-Port Binding und ARP Spoofing Prevention, die Schutz vor Man-in-the-Middle- und ARP-Spoofing-Angriffen bieten.

Quality of Service

Die DGS-3000 Serie verfügt über umfangreiche MultilayerQoS/CoS-Funktionen, die gewährleisten, dass kritische Netzwerkdienste wie VoIP, Videokonferenzen, IPTV und IP-Überwachung hohe Priorität erhalten.

Administratoren können Netzwerk-Traffic mittels Traffic Shaping Priorität verleihen, um Bandbreite für kritische Dienste zu garantieren, wenn das Netzwerk ausgelastet ist.

Weitere Produkte

1-Port Mini GBIC Module for 1000BaseLX (LC Duplex)
DEM-310GT
Mehr erfahren
1-Port Mini GBIC für 1000BaseSX (LC-Duplex)
DEM-311GT
Mehr erfahren
DEM-312GT2
DEM-312GT2
Mehr erfahren
10GE SFP+ SR Transceiver
DEM-431XT
Mehr erfahren
10GBase-LR SFP+ Transceiver (10 Km)
DEM-432XT
Mehr erfahren
Type
Managed
Number of ports
16 to 30 ports

48 to 54 ports
Layer
Layer 2
Stacking
Virtual
Main type of ports
1000BASE-T Gigabit Ethernet
Type of uplink ports
10GbE SFP+

SFP
Switching capacity
128 Gbps

176 Gbps

56 Gbps
PoE options
802.3af

802.3at
Number of PoE ports
24
PoE power budget
See datasheet

See datasheet
Form Factor
Rackmountable
Housing
Metal
Virtual stacking (up to 32 devices)
Supported
Jumbo frame
Supported
Cable diagnostics
Supported
MAC address
16K
Spanning Tree Protocol
802.1D STP

802.1s MSTP

802.1w RSTP
Ethernet ring protection switching (ERPS)
Supported
Link aggregation
802.1AX

802.3ad
VLAN group (max static)
4K
VLAN type
GVRP

MAC-based

Port-based

Protocol-based
Advanced VLAN
Double VLAN (Q-in-Q)

ISM VLAN

Voice VLAN
IP interfaces
16
Static route for IPv4/IPv6
IPv4 - 64

IPv6 - 32
Number of QoS queues per port
8
CoS based on contents
Supported
Bandwidth control
64 Kbps minimum granularity
ACL type
Ingress
ACL based on packet contents
Supported
Time-based ACL
Supported
Encryption protocol supported
SSH

SSL (v1/v2/v3)
IP-MAC-port binding (IMPB) / Smart Binding
Supported
ARP spoofing
Supported
BPDU attack protection
Supported
802.1X access control
Supported
Microsoft NAP support
Supported
RADIUS/TACACS+ authentication
Supported
SNMP (v1/v2c/v3)
Supported
RMON v1/v2
Supported
sFlow
Supported
LLDP
Supported
LLDP-MED
Supported
802.3ah
Supported
802.1ag
Supported
ITU-T Y.1731
Supported

Downloads can vary across product revisions. Please select the correct hardware revision.