DGS‑3420 xStack Gigabit L2+ Stackable Managed Switch Serie

DGS‑3420 Series

  • Produkt Status (Revision B1): Aktuelles Produkt

Die xStack DGS-3420-Serie von Gigabit Layer 2+ Managed-Switches der nächsten Generation bietet höhere Performance, mehr Flexibilität und Sicherheit, Multi-Layer QoS und Zugangskontrolle sowie Unternehmenslösungen für eine redundante Stromversorgung. Dank hoher Gigabit-Portdichte, Gigabit SFP und Unterstützung von 10-Gigabit SFP+ sowie erweiterten Softwarelösungen können diese Switches als Access Layer-Geräte für Abteilungen oder als Aggregations-Switches zur Bildung eines mehrstufigen Netzwerks mit Backbone und zentralen Highspeed-Servern fungieren. Service Provider können von der hohen SFP-Portdichte profitieren und so Fiber-to-the-Building (FTTB)-Netze bis hin zum Endkunden realisieren.


Datenblatt downloaden.

Bezugsquellen

Die xStack DGS-3420-Serie von Gigabit Layer 2+ Managed-Switches der nächsten Generation bietet höhere Performance, mehr Flexibilität und Sicherheit, Multi-Layer QoS und Zugangskontrolle sowie Unternehmenslösungen für eine redundante Stromversorgung. Dank hoher Gigabit-Portdichte, Gigabit SFP und Unterstützung von 10-Gigabit SFP+ sowie erweiterten Softwarelösungen können diese Switches als Access Layer-Geräte für Abteilungen oder als Aggregations-Switches zur Bildung eines mehrstufigen Netzwerks mit Backbone und zentralen Highspeed-Servern fungieren. Service Provider können von der hohen SFP-Portdichte profitieren und so Fiber-to-the-Building (FTTB)-Netze bis hin zum Endkunden realisieren.

Einzigartige Flexibilität

Geräte der DGS-3420-Serie lassen sich problemlos installieren und verwalten und können mit jedem Switch kombiniert werden, der Single IP Management von D-Link unterstützt. So lassen sich mehrstufige Netzwerke mit Backbone und zentralen Highspeed-Servern aufbauen. Der virtuelle Stack kann sämtliche Einheiten umfassen, die sich an beliebiger Stelle derselben Netzwerk-Domain befinden. Bei dieser Topologie gehören Single Point of Failures, Beschränkungen der Kabellänge, physische Stackeinschränkungen und aufwendige Stackverkabelungen der Vergangenheit an.

Redundante Ringtopologie

Alternativ zu einem virtuellen Stack können die DGS-3420 auch in einem physikalischen Stack zusammengeschaltet werden. Dies kann zum einen linear, zum anderen aber auch fehlertolerant und mit höhere Bandbreite im Ring über die 10-Gigabit SFP+ Slots realisiert werden. Bis zu 12 Switches, mit bis zu 576 Gigabit Ports, können so über kostene&ziente Kupfer- oder weitreichende  Glasfaserverbindungen zu einem Stack verbunden werden und erreichen eine Stacking-Bandbreite von bis zu 40 GBit/s.

Sicherheit, Performance und Verfügbarkeit

Die DGS-3420-Serie stellt einen vollständigen Satz an Sicherheitsfunktionen zur Verfügung, der auch Listen für eine mehrstufige L2/L3/L4-Zugangskontrolle und 802.1x-Benutzerauthentifizierung über TACACS+- und Radius-Server umfasst.
Die DGS-3420-Serie bietet umfangreichen VLAN-Support inkl. GVRP- und 802.1q-VLAN für mehr Sicherheit und Leistung. Mit einem zuverlässigen Satz an L2/L3/L4 QoS/CoS-Lösungen wird zudem sichergestellt, dass kritische Netzwerkservices wie VoIP, ERP, Intranet und Videokonferenzen mit der erforderlichen Priorität behandelt werden. Weiterhin verfügt die DGS-3420-Serie über die D-Link Safeguard Engine, mit der die Zuverlässigkeit, Wartbarkeit und Verfügbarkeit der Switches erhöht und die Gefahr von Flooding-Angriffen aufgrund einer Infektion mit Würmern oder Viren verhindert wird. Die Bandbreitensteuerung kann mithilfe von vordefinierten Grenzwerten für jeden Port separat konfiguriert werden, so dass mit Endbenutzern vereinbarte Service Level eingehalten werden. Bei anspruchsvolleren Anwendungen können Diensttypen schnell und bequem mithilfe einer Datenfluss-basierten Bandbreitensteuerung und auf Grundlage bestimmter IP-Adressen oder Protokolle optimal konfiguriert werden.

IPv6-Technologie

Die DGS-3420-Serie bietet weiterhin umfassende IPv6-Unterstützung inkl. IPv6 Tunnel, ICMPv6, DHCPv6, RIPng und mehr. Dank 10-Gigabit-Konnektivität und IPv6-Unterstützung können Unternehmen mit Geräten der DGS-3420-Serie ihre Netzwerke hinsichtlich Kosteneffizienz und Langlebigkeit zukunftssicher gestalten und sind zugleich bestens auf die wachsenden Anforderungen an IPv6-fähige Netzwerkgeräte vorbereitet.

D-Link Green-Technologie

D-Link verfolgt das Ziel, eine führende Rolle bei der Entwicklung innovativer und energiesparender Technologien einzunehmen, ohne auf Leistung und Funktionalität zu verzichten. Auch die DGS-3420-Serie bietet D-Link Green-Funktionen wie Energiesparmodus, temperaturgesteuerter Lüfter, reduzierte Wärmeabgabe und Erkennung der Kabellänge. Die Energiesparfunktion schaltet Ports, die keine Verbindung oder keinen Verbindungspartner aufweisen, automatisch aus. Die Smart Fan-Funktion schaltet die eingebauten Lüfter bei einer bestimmten Temperatur automatisch ein. Damit ist ein durchgehender, zuverlässiger und umweltfreundlicher Betrieb des Switch sichergestellt.

Passende Produkte

D‑View 7 Network Management System
DV-700
Mehr erfahren
100 cm 10GbE Direct Attach SFP+ Cable
DEM-CB100S
Mehr erfahren
300 cm 10GbE Direct Attach SFP+ Cable
DEM-CB300S
Mehr erfahren
589W externes redundantes Netzteil
DPS-700
Mehr erfahren
10GE SFP+ SR Transceiver
DEM-431XT
Mehr erfahren
Type Managed
Number of ports 16 to 28 ports

48 to 52 ports
Layer Layer 2+
Main type of ports 1000BASE-T Gigabit Ethernet

SFP
Type of uplink ports 10GbE SFP+

Combo 1000BASE-T/SFP
Switching capacity 128 Gbps

176 Gbps
PoE options 802.3af

802.3at
Number of PoE ports 24

48
PoE power budget 201 to 400W

740W (with optional DPS-700)
D-Link Green
Supported
Form Factor Rackmountable
Physical stacking Up to 12 devices

Up to 40 Gbps bidirectional bandwidth
MAC address 16K
Spanning Tree Protocol 802.1D STP

802.1s MSTP

802.1w RSTP
Ethernet ring protection switching (ERPS)
Supported
Link aggregation 802.1AX

802.3ad
VLAN group (max static) 4K
VLAN type GVRP

MAC-based

Port-based

Protocol-based
Advanced VLAN Double VLAN (Q-in-Q)

ISM VLAN

Voice VLAN
IPv4/IPv6 routing table IPv4 - 1K

IPv6 - 512
IPv4/IPv6 forwarding table IPv4 - 2K

IPv6 - 1K
IP interfaces 256
IPv6 Ready
Supported
Static route for IPv4/IPv6 IPv4 - 256

IPv6 - 128
RIP v1/v2
Supported
RIPng
Supported
Number of QoS queues per port 8
CoS based on contents
Supported
Bandwidth control 1 Kbps minimum granularity
Time-based QoS
Supported
ACL type Egress

Ingress

VLAN-based
ACL based on packet contents
Supported
Time-based ACL
Supported
Encryption protocol supported SSH

SSL (v1/v2/v3)
IP-MAC-port binding (IMPB) / Smart Binding
Supported
ARP spoofing
Supported
BPDU attack protection
Supported
802.1X access control
Supported
Microsoft NAP support
Supported
RADIUS/TACACS+ authentication
Supported
SNMP (v1/v2c/v3)
Supported
RMON v1/v2
Supported
sFlow
Supported
LLDP-MED
Supported
ICMPv6
Supported
802.3ah
Supported
802.1ag
Supported
ITU-T Y.1731
Supported

Downloads can vary across product revisions. Please select the correct hardware revision.