Gigabit L2+ Unified Managed Switches

DWS‑3000 Series

  • Produkt Status: Abgekündigt (EOL)
Der 24-Port Layer2 Gigabit PoE Wireless Switch gehört zu den Lösungen für professionelle Wireless LAN Umgebungen und eignet sich für den Einsatz in kleinen und mittleren Unternehmen sowie im Enterprise-Bereich. Der DWS-3024L/24 ermöglicht die einfache und komfortable zentrale Verwaltung eines umfangreichen kabellosen Netzwerks mit bis zu 24/48 Access Points vom Typ DWL-3500AP, DWL-8500AP oder DWL-8600AP. Dabei müssen die Access Points nicht direkt am Wireless Switch angeschlossen sein, sondern können indirekt über zusätzliche Switches im LAN lokalisiert und gesteuert werden. Werden mehr als 48 Access Points benötigt, können bis zu vier DWS-3024L/24 zu einer Peer-Group zusammengefasst werden.

Datenblatt downloaden.

Bezugsquellen
  • Zentralisiertes Management von bis zu 24/48 Access Points über einen Switch
  • Managed Switch mit Layer2+ Features
  • Gigabit Geschwindigkeit und PoE auf jedem Port
  • Fiber-Anbindung zum Backbone oder Server
  • Zertifiziert für den Einsatz in medizinischen Umgebungen

Der 24-Port Layer2 Gigabit PoE Wireless Switch gehört zu den Lösungen für professionelle Wireless LAN Umgebungen und eignet sich für den Einsatz in kleinen und mittleren Unternehmen sowie im Enterprise-Bereich. Der DWS-3024L/24 ermöglicht die einfache und komfortable zentrale Verwaltung eines umfangreichen kabellosen Netzwerks mit bis zu 24/48 Access Points vom Typ DWL-3500AP, DWL-8500AP oder DWL-8600AP. Dabei müssen die Access Points nicht direkt am Wireless Switch angeschlossen sein, sondern können indirekt über zusätzliche Switches im LAN lokalisiert und gesteuert werden. Werden mehr als 48 Access Points benötigt, können bis zu vier DWS-3024L/24 zu einer Peer-Group zusammengefasst werden.

Zentrales Wireless LAN Management

Im Zusammenspiel mit den Access Points DWL-3500AP, DWL-8500AP und DWL-8600AP werden WLAN Clients auf 2,4 GHz oder 5 GHz mit dem Netzwerk verbunden. Alle Access Points werden zentral durch den Wireless Switch konfiguriert und erhalten von dort ihre Einstellungen und Firmware-Updates. Die zentrale Sicht auf das gesamte WLAN ermöglicht dem Wireless Switch automatisch eine sinnvolle Verteilung der Sendekanäle und Sendeleistungen für die Access Points zu errechnen, um eine optimale Ausleuchtung mit einem Minimum an gegenseitigen Störungen zu realisieren. Darüber hinaus überwacht der Wireless Switch alle von ihm gemanagten Access Points. Fällt ein Access Point aus, erhöht der Wireless Switch automatisch die Sendeleistungen der benachbarten Access Points.

Access Point Load Balancing

Um die Funkbandbreite optimal zu nutzen und einzelne Access Points nicht zu überlasten, teilt der Wireless Switch mittels Access Point Load Balancing die WLAN Clients auf verschiedene Access Points auf.

Rogue Detection

Durch regelmäßiges Scannen der Funkkanäle erkennt der Wireless Switch unbefugte Access Points (Rogue APs) sowie Ad-hoc Netzwerke zwischen Wireless LAN Clients und ermöglicht so die Durchsetzung von WLAN-Sicherheitsrichtlinien.

WLAN Visualisierung

Im Wireless Switch können Gebäudepläne hinterlegt werden, um die Installationsorte, die Funkkanäle und die Sendeleistungen der Access Points zu visualisieren und so z.B. ausgefallene oder unbefugte Access Points schnell lokalisieren zu können. Auch die Verbindungen der Clients zu den Access Points können hier nachverfolgt werden.

Schnelles Roaming auch über Subnetzgrenzen hinweg

Endgeräte authentifizieren sich zentral am Wireless Switch. Dadurch ist beim Roaming zu einem anderen Access Point keine zeitaufwändige Reauthentifizierung erforderlich. Bei der Nutzung von WLAN-IP-Telefonen entstehen keine hörbaren Unterbrechungen, wenn sich der Benutzer von einem Access Point zum nächsten bewegt. Selbst wenn sich dieser in einem anderen Subnetz befindet, sorgt der Wireless Switch mittels eines Layer-3 Tunnels für die Aufrechterhaltung des Gesprächs.

Umfangreiche WLAN-Sicherheitsfunktionen

Zur Gewährleistung maximaler Sicherheit durchläuft jeder Benutzer, der sich mit dem Wireless LAN verbindet, einen strengen Authentifizierungsprozess. Der Wireless Switch schützt die gemeinsame Infrastruktur des Wireless Netzwerks durch Sicherheitsmechanismen wie WPA/WPA2, 802.1x (Wireless User Authentification) mit RADIUS Unterstützung, MAC Address Filtering sowie 802.11i. Alle Sicherheitseinstellungen werden an zentraler Stelle nur einmal konfiguriert, so dass die Gefahr von Fehleingaben minimiert wird.

Leistungsstarke LAN Funktionen

Auch als „normaler“ Layer2+ Switch macht der Wireless Switch mit Funktionen wie IGMP Snooping, Spanning Tree, Link Aggregation, Port Mirroring und Jumbo Frame Unterstützung im LAN eine gute Figur. Umfangreiche Managementfunktionen wie SNMP (v1, v2c, v3), TELNET Konsole (CLI) und Port Mirroring erlauben die komfortable Administration des Netzwerks, die Kontrolle und die gezielte Zuweisung der Bandbreite sowie die individuelle Einstellung der Steuer- und Zugangsfilter. Zur Absicherung des sensiblen Datentransfers vor unberechtigten Zugriffen lassen sich VLANs und sogenannte Guest-VLANs einrichten. Die Segmentierung des Netzwerks sorgt für bessere Kontrolle und mehr Sicherheit.

Gigabit Ports mit Power over Ethernet

Die DWS-3024L/24 verfügt über 24x 10/100/1000 Mbit/s 802.3af PoE Ports. Die Anbindung an weitere Netzwerksegmente, Server oder den Backbone erfolgt über die vier Combo-Anschüsse, die über optionale Mini-GBIC Transceiver zu Gigabit Glasfaseranschlüssen konvertiert werden können. Darüber hinaus werden angeschlossene PoE-Netzwerkgeräte mit Strom und Daten gleichzeitig versorgt. Somit wird eine Platzierung angeschlossener PoE-fähiger Endgeräte wie Access Points auch in Umgebungen realisierbar, wo die Stromzufuhr problematisch oder nur eingeschränkt möglich ist.

Weitere Informationen zur D-Link Wireless Switch Lösung

Weitere Produkte

1‑Port Mini GBIC Module for 1000BaseLX (LC Duplex)
DEM-310GT
Mehr erfahren
1‑Port Mini GBIC für 1000BaseSX (LC‑Duplex)
DEM-311GT
Mehr erfahren
Access point management - number supported per unit (default/upgradeable)
24 APs

48 APs
Supported access points
DWL-3500AP

DWL-8500AP

DWL-8600AP
Number of ports
16 to 30 ports
Layer
Layer 2+
Main type of ports
1000BASE-T Gigabit Ethernet
Type of uplink ports
Combo 1000BASE-T/SFP
Switching capacity
48 Gbps
PoE options
802.3af
Number of PoE ports
24
PoE power budget
See datasheet
Form Factor
Rackmountable
AP auto discovery and monitoring
Supported
AP authentication by local database and external RADIUS
Supported
Auto channel and power management
Supported
Centralised AP firmware upgrade
Supported
Fast roaming
L2

L3
WPA/WPA2-personal/enterpise
Supported
TKIP/AES encryption
Supported
Rogue AP/Client detection and mitigation
Supported
MAC address
8K
Spanning Tree Protocol
802.1D STP

802.1s MSTP

802.1w RSTP
Link aggregation
802.3ad
VLAN group (max static)
4K
VLAN type
GVRP

MAC-based

Port-based

Protocol-based
Advanced VLAN
Double VLAN (Q-in-Q)

Voice VLAN
Static route for IPv4/IPv6
IPv4 - 128
RIP v1/v2
Supported
Number of QoS queues per port
8
CoS based on contents
Supported
Bandwidth control
64 Kbps minimum granularity
WMM
Supported
ACL type
Ingress
ACL based on packet contents
Supported
Encryption protocol supported
SSH

SSL (v1/v2/v3)
802.1X access control
Supported
RADIUS/TACACS+ authentication
Supported
Captive portal
Supported
SNMP (v1/v2c/v3)
Supported
RMON v1
Supported
LLDP
Supported
This product was phased out on: 11.08.2014
This product's last date of support is on: 10.08.2019
Version Datum Typ Dateigröße
DWS-3000 Serie Datenblatt - PDF 2.84mb Herunterladen
Version Beschreibung Datum Typ Dateigröße
DWS-3024L/DWS-3024 user manual DWS-3024L/DWS-3024 user manual - PDF 8.47mb Herunterladen
DWS-3024L/DWS-3024 configuration guide DWS-3024L/DWS-3024 configuration guide - PDF 12.95mb Herunterladen
DWS-3024L/DWS-3024 CLI manual DWS-3024L/DWS-3024 CLI manual - PDF 3.52mb Herunterladen
Version Beschreibung Datum
3.0.0.25 Aktuelle Firmware (incl. FW für AP) 30.01.2015 Herunterladen
Version Beschreibung Datum
CE Declaration for DWS-3024L - ver A1 CE Declaration for DWS-3024L - ver A1 20.10.2014 Herunterladen