So schnell wie nie zuvor: Neue D‑Link Switches mit Multi‑Gigabit oder 25 Gigabit im Uplink

Konsequenter Ausbau des D‑Link 10 Gigabit Switch‑Portfolios. Vernetzung von Wi‑Fi 6‑Umgebungen ohne „Bottlenecks“ dank Multi‑Gigabit‑Modellen der brandneuen DGS‑1520‑Serie. Erster D‑Link Switch mit superschnellen 25 Gigabit im Uplink verfügbar.

18 Februar, 2021

DGS-1520-28 DGS-1520-28MP DGS-1520-52 DGS-1520-52MP Layer 3 Stackable Smart Managed Switches

Links: Neue DGS-1520 Serie (28/52 Ports, PoE-Modelle mit Multi-Gigabit), rechts: DXS-1210-28T/-28S mit 25 Gigabit im Uplink

 

Eschborn, 18. Februar 2021 — D-Link, führender Hersteller IP-basierter Netzwerklösungen für kleine und mittlere Unternehmen sowie private Endkunden, erweitert sein 10 Gigabit Switch-Portfolio mit neuen Highlights: Die DGS-1520-Serie ist eine neue Generation von Layer 3 Stackable Smart Managed Switches zur Aggregation von Gigabit-Netzwerken mittels 10G-Ports für Uplink oder Stacking. Bestimmte Modelle zeichnen sich durch Multi-Gigabit-Ports mit PoE-Funktion für den Einsatz in Wi-Fi 6-Umgebungen aus. Als weitere Attraktion bringt D-Link den neuen 10 Gigabit Hochleistungs-Switch DXS-1210-28T auf den Markt. Es ist der erste D-Link Switch mit 25 Gigabit SFP28 Uplink-Ports, mit denen auch Server-Farmen hoch performant vernetzt werden können. Dank der hohen 10G-Portdichte ist das Modell auch ideal als Core- oder Aggregations-Switch in kleinen und mittleren Unternehmen geeignet. Durch die hohe Leistung sowie geringe Latenz werden die neuen Switches auch zukünftigen Ansprüchen von Virtualisierungen, Cloud-Diensten und Server-zu-Server-Anwendungen gerecht.

DGS-1520-Serie: Anbindung von Wi-Fi 6 Access Points bei voller Bandbreite

Die neue DGS-1520-Serie von D-Link dient kleinen und mittleren Unternehmen als kosteneffizienter 10 Gigabit Ethernet Core- und Access-Switch. Einsatzzwecke sind wachsende Unternehmensnetzwerke oder wenn der Bandbreitenbedarf im Netzwerk stark zunimmt. Die Modelle DGS-1520-28MP und DGS-1520-52MP verfügen jeweils über vier Multi-Gigabit-Ports mit PoE-Unterstützung. So lassen sich Wi-Fi 6 Access Points mit voller Bandbreite anbinden und per LAN-Kabel gleichzeitig mit Strom versorgen. Dank der Multi-Gigabit-Ports mit 2,5 Gbit/s im Durchsatz, können Wi-Fi 6 Access Points ihre volle Leistung entfalten. Jeder Switch verfügt über zwei 10GBase-T sowie zwei 10G SFP+-Ports für den Einsatz als Uplink oder für Stacking von bis zu acht Einheiten. Die DGS-1520-Serie ermöglicht eine Stacking-Bandbreite von insgesamt 80 Gigabit und kann bis zu 384 Gigabit-Ports in einem Stack versorgen. Erhältlich sind sowohl 28- als auch 52-Port-Modelle in verschiedenen Ausführungen. Die Switch-Serie ist auch für den Einsatz in Metro-Ethernet-Umgebungen konzipiert. 

DXS-1210-28T: Hohe 10G-Portdichte und 25 Gigabit im Uplink

Der neue 10 Gigabit Ethernet Smart Managed Switch DXS-1210-28T von D-Link ist ideal für KMUs geeignet, die einen kosteneffizienten Core-Switch mit 10G-Konnektivität bei der Verwendung von Ethernet-Kabeln ab Kategorie 6 suchen. Das Modell kann optimal als Aggregations- bzw. Zugangs-Switch in großen Unternehmen eingesetzt werden. Bezeichnend sind die 10 Gigabit-Ports in 24facher Ausführung. Umgebungen mit sehr hohem Bandbreitenbedarf sind so für die Zukunft ausreichend versorgt und gegen bevorstehende „Bottlenecks“ im Netzwerk geschützt. Für den Uplink stehen vier 10 bzw. 25 Gigabit SFP28-Ports zur Verfügung. Das Modell ist damit auch ideal für den Einsatz in Server-Farm-Umgebungen geeignet. SFP28 (Small Form-factor Pluggable 28) ist die Weiterentwicklung von SFP+ und ermöglicht Übertragungsraten über Glasfaserkabel von bis zu 25 Gbit/s bei gleichem Formfaktor. Das Modell ist auch als Variante mit vier 10 Gigabit Uplink-Ports für Kupferkabel erhältlich (DXS-1210-28S).

Verbessertes VLAN und erweiterte Layer-2 sowie 3-Funktionen

Die neuen Switches unterstützen Auto Surveillance VLAN (ASV) und Auto Voice VLAN – eignen sich also perfekt für den Einsatz in Netzwerkumgebungen mit VoIP- oder Videoüberwachungssystemen. ASV gewährleistet außerdem eine hochwertige Echtzeit-Videoüberwachung und -steuerung, ohne die Übertragung konventioneller Netzwerkdaten zu beeinträchtigen. Die Auto-Voice-VLAN-Technologie verbessert den VoIP-Dienst, indem der Sprachverkehr von IP-Telefonen automatisch an ein bestimmtes VLAN weitergeleitet wird. Zudem schützt eine Access Control List (ACL) in der DGS-1520-Serie und der DXS-1210-Serie das interne IT-Netzwerk vor unbefugtem Zugriff.

Verfügbarkeit und Preise

Die Modelle der neuen DGS-1520-Serie sind ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz für einen Preis ab 591,00 Euro (UVP inkl. 19 % MwSt.) bzw. 578,00 Schweizer Franken (UVP inkl. 7,7 % MwSt.) erhältlich. Der DXS-1210-28T ist ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz für einen Preis von 2.149,00 Euro (UVP inkl. 19 % MwSt.) bzw. 2.101,00 Schweizer Franken (UVP inkl. 7,7 % MwSt.) erhältlich.

D-Link DGS-1520-Serie – die Key Features im Überblick:

  • DGS-1520-28: 24 x 10/100/1000Base-T, 2 x 10GBase-T, 2 x 10G SFP+
  • DGS-1520-28MP: 20 x 10/100/1000Base-T, 4 x 2,5Gbase-T PoE, 2 x 10GBase-T, 2 x 10G SFP+
  • DGS-1520-52: 48 x 10/100/1000Base-T, 2 x 10GBase-T, 2 x 10G SFP+
  • DGS-1520-52MP: 44 x 10/100/1000Base-T, 4 x 2,5Gbase-T PoE, 2 x 10GBase-T, 2 x 10G SFP+
  • Erweiterte Layer-2-Funktionen: RSPAN, selektives Q-in-Q
  • Erweiterte Layer-3-Funktionen: IGMP v1/v2/v3, MLD v1/v2, PIM-SM/DM/SSM, Static Route, RIP/RIPng, OSPF
  • Ethernet Ring Protection Switching (ERPS), Virtual Router Redundancy Protocol (VRRP), Unterstützung für redundante Stromversorgung (RPS)
  • Access Control List (ACL)
  • D-View 7, D-Link Network Assistant (DNA), Zero Touch Provisioning (ZTP)

D-Link DXS-1210-28T/-28S – die Key Features im Überblick:

  • DXS-1210-28T: 24 x 10GBASE-T, 4 x 10/25G SFP28
  • DXS-1210-28S: 24 x 10G SFP+, 4 x 10GBASE-T
  • Erweiterte Layer-2-Funktionen: Port Mirroring, Spanning Tree Protocol (STP), Link Aggregation Protocol (LACP), Link-Layer Discovery Protocol (LLDP), Link-Layer Discovery Protocol – Media Endpoint Devices (LLDP-MED), Loopback Detection, Ethernet Ring Protection Switching (ERPS)
  • Layer-3-Lite-Funktionen: Statisches Routing
  • Auto Surveillance VLAN, Auto Voice VLAN
  • Access Control List (ACL)
  • D-View 7, D-Link Network Assistant (DNA), Vollständiges CLI per Konsole und Telnet