DXS‑5000‑54S/SI: neues Enterprise und Data Center Flaggschiff im Switch‑Portfolio

10G/40G Enterprise Aggregation‑Switch DXS‑5000‑54S/SI speziell für Unternehmens‑ / Campusnetze und als Top‑of‑Rack oder Leaf‑Spine‑Switch in Rechenzentren

26 Februar, 2019

Tolly-Certified 5000 Series

 

  • Neuer 10G/40G Enterprise Aggregation-Switch ab sofort in DACH verfügbar
  • Speziell für den Einsatz in Unternehmens- und Campusnetzen sowie als Top-of-Rack oder Leaf-Spine-Switch in Rechenzentren konzipiert
  • Mit ONIE Support und zahlreichen Hochverfügbarkeitsfunktionen

 

Barcelona/Eschborn, 26. Februar 2019 — D-Link, führender Hersteller IP-basierter Netzwerklösungen für kleine und mittlere Unternehmen sowie private Endkunden, präsentiert im Rahmen des Mobile World Congress 2019 sein neues Spitzenmodell im Switch-Sortiment – den 10G/40G Enterprise Aggregation-Switch DXS-5000-54S/SI. Der neue Data Center Switch bietet mit 54 Ports eine hohe Portdichte sowie zahlreiche Redundanzfunktionen, beispielsweise im Betrieb austauschbare Netzteile und Lüftermodule (Hot-Swappable). Das jüngste Mitglied der D-Link Welt ist speziell für den Einsatz in Unternehmens- und Campusnetzwerken sowie Rechenzentren konzipiert. Der DXS-5000-54S/SI gehört zur brandneuen D-Link 5000er Data Center Switch-Serie und ist ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar.

10G/40G Enterprise Aggregation-Switch mit hoher Verfügbarkeit

Der DXS-5000-54S/SI kombiniert 48 hochleistungsfähige 10G SFP+ Ports mit sechs 40G QSFP+ Ports und verfügt damit über eine sehr hohe Portdichte. Im Rechenzentrum ist das Modell daher ideal als Core- bzw. Aggregation-Switch in Form einer Top-of-Rack- oder End-of-Row-Architektur einsetzbar. Des Weiteren kann der Switch Server in Form einer Leaf-Spine-Architektur untereinander vernetzen und so das Backbone der Serverlandschaft aufbauen. In Unternehmen wiederum dient der Neuzugang als Core-Switch für die Vernetzung von Abteilungen sowie als Aggregation Switch, um die Core-Switch-Ebene mit der Access-Switch-Ebene zu verbinden. Eine hohe Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit sind durch zwei redundante Netzteile sowie vier redundante Lüfter gewährleistet. Alle Komponenten können im laufenden Betrieb getauscht werden. Der Switch ist sowohl mit dem D-Link OS als auch mit der Open Network Install Environment (ONIE) vorinstalliert. So besteht die Option, den Switch auch in einer Software-defined Networking-Umgebung (SDN) zu verwalten. Weitere Funktionen sind OpenFlow Support (Version 1.3) sowie die wichtigen Data Center Bridging Standards 802.1Qau ZN, 802.1Qbb PFC sowie 802.1Qaz ETS.

Tolly-zertifiziert

Das Test- und Validierungsunternehmen Tolly Group aus den USA hat Leistung, Flexibilität sowie Zuverlässigkeit des DXS-5000-54S erfolgreich zertifiziert. Dabei wurden fast 50 Funktionen validiert, unter anderem Übertragungsgeschwindigkeiten, Latenzzeiten, DHCP, Analyse- und Management-Funktionen sowie Wiederherstellungszeiten in verschiedenen Ausfallszenarien. Der vollständige Bericht findet sich hier.

Verfügbarkeit und Preise

Der DXS-5000-54S/SI ist ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz über den Fachhandel sowie die Distribution erhältlich. Preise erfolgen auf Anfrage.

 

D-Link DXS-5000-54S/SI - die Key-Features im Überblick

Hohe Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit

  • Vielseitige Highspeed Interface-Kombinationen adressieren viele verschiedene Netzwerkanforderungen
  • Zwei Hot-Swap-fähige AC/DC Netzteile für 1+1 Redundanz und Lastenverteilung
  • Modulares und Hot-Swap-fähiges N+1 Lüfterdesign

 

Data Center- und SDN-Virtualisierung

  • Wire speed, extrem niedrige Latenz
  • 48 x 10G SFP+ und 6 x 40G QSFP+ Ports
  • Lüftungsarchitektur mit Front-to-Back-Airflow
  • Unterstützt OpenFlow v1.0 / 1.3
  • Unterstützung für Virtual eXtensible LAN (VXLAN) Netzwerk-Virtualisierung
  • 802.1Qau, 802.1Qbb, 802.1Qaz Data Center Bridging (DCB) Funktionen

Flexibel und kompatibel

  • Open Network Install Environment (ONIE) und D-Link OS vorinstalliert

Komfortable Verwaltung

  • RJ-45/ Mini-USB Konsolen-Port
  • Dedizierter Management-Port
  • Standardkonforme CLI-Schnittstelle